Datenschutzerklärung

1. Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten

Nachfolgend wird erläutert, wie die PWG Werbung (nachfolgend PWG genannt) mit den personenbezogenen Daten, welche an uns bei der Nutzung unserer Internetpräsenz bzw. unserer Angebote übermittelt werden, umgeht. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf eine Person persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen oder Nutzerverhalten.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Ziff. 7 DSGVO:

PWG Professional-Werbe-Gesellschaft mbH
Schwanseestraße 89
81549 München

Vertreten durch: Dipl.-Kfm. Gerhard Auer
erreichbar über:
T. 0 89.649 13 47 - 0
F. 0 89 649 13 47 - 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unseren externen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter oben genannter Anschrift (z. Hd. Datenschutzbeauftragter).

2. Betroffenenrechte

  1. Sie haben folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

    - Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten
    - Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Vervollständigung Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten
    - Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, sofern die Verarbeitung nicht ausnahmsweise nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist
    - Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
    - Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO)
    - Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
    - Recht auf Widerruf einer einmal uns gegenüber erteilten Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  2. Sie haben das Recht, bei einer datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen, sofern Sie der Meinung sind, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die PWG erfolge zu Unrecht. Den für Sie zuständigen Ansprechpartner (Landesbeauftragter für Datenschutz) finden Sie z. B. auf folgender Website: www.lda.bayern.de/de/index.

  3. Sie können der Nutzung Ihrer Daten, die nicht zur vertragserfüllenden Leistung benötigt werden, z. B. zur Zusendung von Angebotsinformationen, widersprechen. Es kann grundsätzlich der gesamten Nutzung oder auch Teilen der Datennutzung (z. B. der Zusendung von Produktinformationen oder der Datenanalyse) widersprochen werden. Solange vertragliche Leistungen erbracht werden müssen und gesetzliche Aufbewahrungsfristen einzuhalten sind, kann der Datennutzung nur in Teilen widersprochen werden. Ein Widerspruch der Datennutzung hat zur Folge, dass der Datensatz entsprechend geflaggt wird und somit für die Nutzung nicht mehr zur Verfügung steht. Gem. Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht, eine Löschung Ihrer erhobenen Daten zu beantragen. Damit Ihre Daten gelöscht werden können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein (s. Art. 17 Abs. 1 lit. a-f DSGVO):

    - PWG verfügt über einen entsprechenden Datensatz.
    - Es darf kein (aktives) Vertragsverhältnis mit PWG bestehen.
    - Sämtliche gesetzlichen Aufbewahrungsfristen müssen abgelaufen sein.
    - Vom Betroffenen liegen keine strafrechtlichen Verfahren in Verbindung mit PWG vor.

    Um die vorgenannten Voraussetzungen überprüfen zu können, benötigt PWG eine gewisse Zeit. Diese Zeit beträgt in der Regel vier Wochen. Sollten alle Voraussetzungen erfüllt sein, löscht PWG die Daten aus dem aktiven Datensatz. Ihren Widerspruch können Sie über oben genannten Kontakt (Verantwortlicher gem. Art. 4 Ziff. 7 DSGVO) einreichen.

3. Datensicherheit

Die Sicherheit Ihrer Daten liegt uns sehr am Herzen. Deshalb werden Ihre persönlichen Daten per TLS-Verschlüsselung übermittelt. TLS (Transport Layer Security) ist ein Protokoll zur Verschlüsselung von Datenübertragungen im Internet. Durch das Protokoll wird die Übertragung Ihrer persönlichen Daten verschlüsselt und kann somit von Dritten nicht eingesehen oder ausgelesen werden. Die Verschlüsselung der Verbindung wird in der Browser-Zeile durch das Zeichen „https://“ oder mittels Schloss-Symbol angezeigt.

Unsere Internetpräsenz und sonstige IT-Systeme werden durch technisch-organisatorische Maßnahmen gegen Verlust oder unberechtigte Manipulation durch unbefugte Personen nach dem aktuellen Stand der Technik geschützt. Trotz all dieser Vorkehrungen und Kontrollen ist ein hundertprozentiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich.

4. Nutzung unseres Online-Systems (HR AdSys)

Bei der Nutzung unserer Internetpräsenz werden die Daten erhoben, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Sobald Sie eine Seite unserer Internetpräsenz aufrufen, werden standardmäßig Zugriffsdaten erhoben und gespeichert.

Dabei werden in aller Regel folgende Daten übermittelt:

- Seite, von der aus eine URL angefordert wurde
- Aufgerufene URL
- Datum und Uhrzeit des Aufrufs
- Jeweils übertragene Datenmenge
- Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode (z. B. ob bzw. mit welchem Erfolg eine Seite übertragen wurde)
- Beschreibung und Version des verwendeten Browsers
- Genutztes Betriebssystem inklusive Sprache des Betriebssystems und Monitorauflösung
- Verwendete IP-Adresse

Diese Daten sind für uns erforderlich, um Ihnen unser Online-System stabil und sicher zur Verfügung stellen zu können. Die übermittelten Daten werden zu internen statistischen Zwecken sowie zur technischen Administration des Online-Systems ausgewertet (vgl. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). 

  1. Zur Nutzung unseres Online-Systems ist eine Registrierung erforderlich. Dazu werden folgende personenbezogene Daten erhoben:
    - Vorname 
    - Name
    - Anrede
    - E-Mail-Adresse

    Die Angabe Ihrer persönlichen Daten ist für den Vertragsabschluss sowie für die Abwicklung Ihrer Aufträge gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO erforderlich.

  2. Sollte das Vertragsverhältnis beendet sein, sind wir gemäß dem Handels- und Steuerrecht verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt lediglich in dem Maße, das zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.

5. Cookies

  1. Das Online-System HR AdSys verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internet-Browser auf Ihrem Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone etc.) speichert. Sie dienen analytischen Zwecken und dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer und komfortabler zu gestalten. Rufen Sie eine Seite erneut auf, ermöglichen Cookies die Wiedererkennung Ihres Endgeräts. Dies führt u. a. dazu, dass von Ihnen einmal eingegebene Daten bei einem erneuten Ausfüllen des Formulars bereitstehen oder bereits angelegte Aufträge erneut bearbeitet bzw. ausgeführt werden können.

  2. Welche Cookies zum Einsatz kommen, können Sie unter www.hr-adsys.de/einstellungen sehen. Die grundlegendste Stufe von Cookies ist erforderlich, damit unser Online-System funktioniert. Deshalb können diese Cookies nicht deaktiviert werden.

  3. HR AdSys nutzt nachfolgend genannte Arten von Cookies:
    - Technisch notwendige Cookies (für die Grundfunktionen erforderlich)
    - Analytische Cookies (anonymisierte Daten werden gesammelt und ausgewertet)

    Zumeist verwenden wir Cookies, die nach dem Logout oder dem Schließen des Browsers automatisch von Ihrer Festplatte gelöscht werden (transiente Cookies, insbesondere sogenannte Session Cookies).
    Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und bewirken, dass wir Ihr Endgerät bei Ihrem nächsten Besuch wiedererkennen (persistente oder dauerhafte Cookies). Diese Cookies werden nach einer voreingestellten Zeitspanne, die je nach Cookie variiert, automatisch von Ihrem System gelöscht.

  4. Auf unserer Internetpräsenz sind Inhalte und Dienste von anderen Anbietern eingebunden, die ihrerseits Cookies und aktive Komponenten verwenden (siehe hierzu Abschnitt 6).

  5. Sie können das Speichern von Cookies in Ihren Browser-Einstellungen ändern, z. B. die Annahme von Cookies insgesamt, von Third Party Cookies (Cookies, die durch einen Dritten gesetzt werden, also nicht durch die eigentliche Internetpräsenz, auf der Sie sich gerade befinden) oder von einzelnen Cookies verweigern oder diese löschen. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall unsere Internetpräsenz möglicherweise nicht mehr in vollem Umfang genutzt werden kann. Wir empfehlen Ihnen zum Schutz Ihrer Privatsphäre, die Cookies auf Ihrem Endgerät und den Browser-Verlauf in regelmäßigen Abständen zu löschen.

    6. Analysetools

    Auf unserer Internetpräsenz kommt das Tracking Tool Matomo zum Einsatz. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.

    Matomo ist ein Webanalysetool, das über unseren eigenen Server gehostet wird. Somit werden keine Daten an andere Webanalysedienste weitergeleitet.

    Wir verwenden die IP-Anonymisierung, Ihre IP-Adresse wird von unserem Webanalysetool nicht gespeichert. Dadurch bleiben Sie anonym. Die anonymisierten Daten sammeln wir, um die Nutzung unseres Online-Systems auszuwerten und um Reports über Website-Aktivitäten zusammenzustellen.

    7. Speicherdauer personenbezogener Daten

    Die Speicherdauer personenbezogener Daten ist von der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z. B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen) abhängig. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelten, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht. Werden die personenbezogenen Daten zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung benötigt oder liegt ein berechtigtes Interesse an der Speicherung Ihrer Daten vor, werden diese weiterhin verarbeitet.

    8. Weitergabe von Daten

    1. Für die Auslieferung Ihrer Aufträge ist eine Weitergabe Ihrer Daten an Betreiber von Jobportalen (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) erforderlich. Diese sind verpflichtet, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und ausschließlich zum Zwecke der Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeigen zu speichern und zu verwenden sowie nach Beendigung des Auftrags wieder zu löschen. Die Betreiber der Jobportale wählen Sie selbst aus. Sollten weitere Dienstleister (Erfüllungsgehilfen) zur Vertragserfüllung notwendig sein, werden diese von uns sehr sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Alle Erfüllungsgehilfen sind durch eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO an unsere Weisungen gebunden.

    2. Über die oben genannten Fälle hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur in folgenden Fällen an Dritte weiter:

      - Im Falle einer ausdrücklich erteilten Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO oder wenn nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO die Weitergabe aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist (z. B. aufgrund der Strafverfolgung).
      - Zum Zwecke der Geltendmachung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen bzw. der Ausübung von Rechten oder wenn ein schutzwürdiges Interesse des Betroffenen daran, dass seine Daten nicht weitergegeben werden, ausgeschlossen werden kann (vgl. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f).

    Stand: 01.12.2020